Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > AUSVERKAUFT! Elegante Wehmut

AUSVERKAUFT! Elegante Wehmut

Das ORPHEUS ENSEMBLE WIEN rührt mit Klassik

Datum: 02.10.2021
Beginn: 19:30
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Orpheus_2.10.prgrm

Das ORPHEUS ENSEMBLE WIEN mit den drei Streichern CHRISTINA NEUBAUER (Violine), MARTIN KRAUSHOFER (Viola) und EVA LANDKAMMER (Violoncello) sowie mit der Pianistin ELISABETH AIGNER-MONARTH gibt es seit 14 Jahren. In dieser Zeit hat es sich etlichen Streicher- und Kammermusik-Werken der Wiener Klassik, der Wiener Schule sowie der Gegenwart gewidmet. Eine Reihe von CDs belegt den professionellen Anspruch des Ensembles. Für die „Elegante Wehmut“  im Roten Salon der OESTIG LSG wählt es neo-/klassische, romantische und slawisch anmutende Werke.  

Im 1941 von Engländerin REBECCA CLARKE komponierten „Dumka“ (aus dem Ukrainischen übersetzt eine Gattung von Volksliedern, die im slawischen Raum gesungen werden) handelt es sich um ein neoklassizistisch beeinflußtes Werk, das osteuropäische Stilelemente von Martinu und Bartók reflektiert.
FRANZ SCHUBERTsLieder unterstreichen den tieffühlenden Charakter, sowie sein Streichtrio D 581 in vier Sätzen aus dem Jahr 1817 vom Klassischen ins Romantische reicht. 
Schließlich lässt sich auch im Klavierquartett D-Dur op. 23 aus dem Jahr 1880 die böhmische Romantik-Zuschreibung des Komponisten ANTONIN DVORAK nicht leugnen. 

Zu den Musikern: 
Wienerin CHRISTINA NEUBAUER (Violine) war langjähriges Mitglied der Wiener Kammerphilharmonie und Konzertmeisterin. Mitglied des Ensembles „Reconsil“ und oftmals  Gast von „Wiener Collage“. Uraufführende von Zeitgenossen.
Wiener MARTIN KRAUSHOFER (Bratsche) ist seit 1991 im ORF Radio-Symphonieorchester Wien und ebenfalls Uraufführender von Zeitgenossen.
Wienerin EVA LANDKAMMER (Cello) ist Mitglied des JUBAL TRIO Wien und tritt in verschiedenen Kammermusikformationen auf.
Wienerin ELISABETH AIGNER-MONARTH (Klavier) arbeitet als Kammermusikerin, Liedbegleiterin und Korrepetitorin in Europa und Japan, mit Papiertheaterkünstler Johannes Volkmann, sowie in der Musikvermittlung. 

 

Programm:

R. Clarke: Dumka für Violine, Viola und Klavier

F. Schubert: Streichtrio D 581

F. Schubert: Lieder (Auswahl), Transkription für Violoncello und Klavier

A. Dvorak: Klavierquartett D-Dur op. 23

_____________________________________________________________________________

Elegante Wehmut – ORPHEUS ENSEMBLE WIEN

Klavier: ELISABETH AIGNER-MONARTH
Violine: CHRISTINA NEUBAUER
Violoncello: EVA LANDKAMMER
Viola: MARTIN KRAUSHOFER

2.10.2021, 19h30 AUSVERKAUFT!!

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende AUSVERKAUFT!!

Reservierungen online oder unter: rotersalon@oestig.at    

 
© 2022 - Roter Salon18.08.2022 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__158/resSuccess__1.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH