Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > WIRD VERSCHOBEN! - JUNGE SÄNGER der CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER

WIRD VERSCHOBEN! - JUNGE SÄNGER der CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER

Teil1: Große Oper

Datum: 04.12.2021
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Chorakademie_prgrm_12_21

Die besten Chöre sind jene, die aus Solisten bestehen. Und die seit 2014 bestehende CHORAKADEMIE DER WIENER STAATSOPER sorgt unter künstlerischer Leitung von Prof. MARIO STELLER dafür, dass junge Sänger nach ihrem Studium eine echte Chance bekommen, dies über die Chor-Arbeit hinaus tatsächlich auch zu werden. Neben der Mitwirkung im Chor der Staatsoper wird an ihrer individuellen Persönlichkeit und an ihrem gesanglichen Potential „gefeilt“. Das ist eine einzigartige Einrichtung im Opernwesen, die der Star-Entwicklung durch die Marktmaschinerie einfühlsame Verantwortung entgegenhalten kann. – Konkret vertieft dieses praxisorientierte „postgraduale“ Studium u.a. Gesangs-, Bewegungs-Interpretationsfähigkeiten, erarbeitet es Solo- und Chorpartien, verhilft es zur Gestaltung eigener Konzerte, bereitet es für Vorsingen und Wettbewerbe vor, bis zur Vermittlung von wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Darüber hinaus kommt es zur Begegnung mit Sängern, Gesangspädagogen, Dirigenten, Regisseuren und Agenturen.

Drei Soprane und ein Tenor der CHORAKADEMIE sind nun bereit, sich als Solisten an die Öffentlichkeit zu wenden. Am Programm stehen Arien der ganz großen Oper, wo es um tiefe Gefühle und Liebe geht:

MANON (JUHEE) KANG, geb. 1995 in Wien, ist Koreanerin und nach ihrem Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien seit 2021 bei der Akademie. Im Oktober dieses Jahres war sie Finalistin beim Opera Grand Avignon Wettbewerb, zuvor gewann sie bei weiteren Bewerben zwei erste und zwei dritte Preise. Ihr Repertoire umfasst 24 Solo-Rollen (ganze: Tytania/Britten, Marie/Zimmerman, Giletta/Suppe, Cleopatra/Händel, Zerlina/Mozart, Adina/Donizetti, Musetta/Puccini) und 15 Chor-Partien.
An diesem Abend singt sie: aus „Der Vetter von Dingsda“ vom deutschen Operettenkomponisten EDUARD KÜNNEKE (Liebesverwirrspiel), aus der Opéra-comique „Manon“ von JULES MASSENET (Manon zwischen Liebe, Religion und Luxus), sowie ein Adina-Nemorino-Duett aus der Opera buffa „L´elisir d´amore“ (Der Liebestrank) von GAETANO DONIZETTI mit Tenor NARUMI HASHIOKA (Liebesverwirrspiel zwischen gebildeter Pächterin und armem Bauern)

NARUMI HASHIOKA, geb. 1996 in Japan, Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Er ist Mozart- und Wagner-erfahren (Ottavio in „Don Giovanni“, Solistenquartett in „Entführung aus dem Serail“, Extrachor in „Parsifal“) und sang das Tenor-Solo der „Schubert-Messe in G“.
Sein Abend-Programm umfasst neben dem DONIZETTI-Duett mit MANON KANG, Arien aus MOZARTs „Zauberföte“ (Prinz Tamino besingt das Abbild von Prinzessin Pamina), DONIZETTIs „Liebestrank“ und ROSSINIs „Barbier von Sevilla“ (Graf Almaviva verkleidet als armer Student).

ALEXANDRA ANUSCA, geb. 1995 in Siebenbürgen/Rumänien, studierte u.a. in Ungarn und Großbritannien. Sie hat Bühnenerfahrung in den Chorpartien von Verdis „Otello“ und „Nabucco“, Gounods „Faust“, sang die ganzen Rollen von Helena/J. Sams, Pamina/Mozart und Second Lady/Purcell, sowie Szenen als Donna Anna/Mozart, The Governess/Britten und Adina/Donizetti. Einstudiert hat sie Donizettis Lucia di Lammermoor und Adina, sowie Verdis Gilda. Sie gab Konzerte in Rumänien, Großbritannien, der Schweiz und war heuer Finalistin im J. Simandy International Singing Wettbewerb.
Ihre Arien des Abends sind aus DONIZETTIs „Don Pasquale“ (Nomina kommentiert als Charmeurin einen Roman), MASSENETs „Manon“ und PUCCINIs „La Boheme“ (als flirtende Musetta, die Exfreund Marcello zurückgewinnen will).

ANNA TIAPKINA, geb. 1991, aus St. Petersburg/Russland, studierte in Russland und an der Wien Privatuniversität/MUK, sie kann bis 2017 auf Erfolge bei Wettbewerben blicken. Sang (Mezzosopran-Hosen-)Rollen und Partien von Oberon/Britten, Alte Mutter/Zimmermann, Ramiro/Mozart, Cenerentola/Rossini, Annio/Mozart, Bradamante/Haendel, Cherubino/Mozart, Semfira/Rachmaninow, Hexe/Purcell, Genies der Kälte/Purcell. Klerikale Solo-Konzerte, einschließlich Barock- und russischer Lieder.
Singt im Programm aus AMILCARE PONCHIELLIs „La Gioconda“ (Selbstmord-Arie), PIETRO MASCAGNIs „Cavalleria Rusticana“ (Bauernmädchen Santuzza erzählt Mama Lucia von einem Dreiecks-Liebesverhältnis zwischen deren Sohn, Lola und ihr), WAGNERs „Walküre“ (Sieglinde-Arie).

Die Klavier-Begleitung übernimmt SEUL RUGIADA LEE, geboren in Montebelluna/Italien und studiert in Rom, Südkorea (Seoul) und Wien. Sie ist Konzertpianistin, Korrepetitorin und Pädagogin (zuletzt Dozentin an der Uni/Ecuador). Zahlreiche Bühnenauftritte in Europa, Asien und Südamerika.

 

Programm:

1. Eduard Künneke: Der Vetter von Dingsda: „Strahlender Mond“ M. Kang

2. W.A. Mozart: Die Zauberflöte: „Dies Bildnis ist bezaubernd schön..“ N. Hashioka

3. G. Donizetti: Don Pasquale: „Quel guardo il cavaliere“ (Dieser Blick auf den Ritter) A. Anusca

4. A. Ponchielli: La Gioconda: „Suicido in questi fieri“ (Selbstmord in dieser furchtbaren Stunde) A. Tiapkina

5. G. Donizetti: L’elisir d’amore:“ Una furtiva lagrima“ (Eine verstohlene Träne) N. Hashioka

6. G. Donizetti: L’elisir d’amore: Duett M. Kang und N. Hashioka

7. J. Massenet: Manon: „Adieu, notre petit table“ (Adieu, unser kleiner Tisch)  A. Anusca

8. J. Massenet: Manon: „Je marche sur tous les chemins“ (Ich gehe auf all den Wegen)  M. Kang

9. P. Mascagni: Cavalleria rusticana: „Voi lo sapete, oh mamma“ (Du weißt es, oh Mama) A. Tiapinka

10. G. Puccini: La Boheme: „Quando m’en vo“, (Wenn ich weg gehe) A. Anusca

11. G. Rossini: Il barbiere di Siviglia: „Ecco ridente il cielo“ (Hier im Himmel lachen), N. Hashioka

12. R. Wagner: Die Walküre: „Du bist der Lenz“ A. Tiapkina

_______________________________________________________________________________________________

JUNGE SÄNGER der CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER –
Teil1: Große Oper

Sopran: MANON (JUHEE) KANG, ALEXANDRA ANUSCA, ANNA TIAPKINA
Tenor: NARUMI HASHIOKA
Klavier: RUGIADA LEE
Moderation: MARIO STELLER, ELIZA MARIAN-ZURMANN

4.12.2021, 19h - WIRD VERSCHOBEN!

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: € 20,-
  Chorakademie-Mitglieder + -Studenten: € 5,–

Unbedingt erforderliche Reservierungen online oder unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2021 - Roter Salon05.12.2021 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH