Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > JUNGE SÄNGER DER CHORAKADEMIE STAATSOPER

JUNGE SÄNGER DER CHORAKADEMIE STAATSOPER

Teil 4: Arien, Duette & Chor

Datum: 16.04.2022
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Chorakademie_mitChor16.4.22_prgrm

In Teil 1 (Arien), Teil 2 (Barock) und Teil 3 (Arien & Duette) stellte die CHORAKADEMIE DER WIENER STAATSOPER unter künstlerischer Leitung von Prof. MARIO STELLER ihre Sänger als Solisten vor. Nun werden wir darüber hinaus auch wunderschöne Chorpassagen mit bis zu zehn Sängern zu hören bekommen, für die der Staatsopernchor weltberühmt ist: Mehrere Szenen aus MONTEVERDIs „L´Orfeo“, sowie eine Szene aus MOZARTs Entführung aus dem Serail („Singt dem großen Bassa Lieder“ ), wo der Chor das Soloquartett – der koreanischen Sopranistin MANON KANG, der chinesischen Mezzosopranistin LAN GAN, des japanischen Tenors NARUMI HASHIOKA, sowie des chinesischen Bass-Baritons JINXIN CHEN umschmeicheln wird. – Einige dieser Solisten haben bereits in den vergangenen Teilen gezeigt, was für außergewöhnlich charakterstarke Sänger sie sind.

Der in Statur und stimmlich auffällige JINXIN CHEN tut das noch einmal in Arien aus MOZARTs Don Giovanni, MASCAGNIs Cavalleria rusticana als Alfio, BEETHOVENs Fidelio als Don Pizarro, sowie in VERDIs Macbeth-Arie und im Gilda-Rigoletto-Duett, zusammen mit einer erstmals gezeigten solistischen Präsentation: mit der rumänischen Sopranistin DIANA ALEXE. ALEXE wiederum gibt Violettas Arie aus VERDIs La Traviata, Gildas Arie aus VERDIs Rigoletto, Adeles Arie aus JOHANN STRAUSS´ Fledermaus, Julias Arie aus EDUARD KÜNNEKEs Der Vetter von Dingsda. Außerdem ist sie die Sopranstimme im Kyrie-Soloquartett mit Chor von JAN DISMAS ZELENKA, neben den ebenfalls bereits vorgestellten Solisten, Bass JINXIN CHEN, dem japanischen Tenor, NARUMI HASHIOKA, und der japanischen Mezzosopranistin MEI MATSUMOTO

Zwei der einprägsamsten Solisten waren bisher der feine Tenor AARON McINNIS und die expressive (Mezzo)sopranistin ANNA TIAPKINA. (sind leider erkrankt)
Einen Solo-Auftritt hat auch nochmals der freundliche Tenor NARUMI HASHIOKA: Er singt Robertos Arie aus Roberto Devereux von DONIZETTI.
Die zierliche, aber stimmstarke Sopranistin MANON KANG nimmt sich Normas Arie von BELLINI vor.

Schließlich gibt es noch die Präsentation einer erstmals gezeigten chinesischen Solistin: Mezzosopranistin LAN GAN: Zu ihrer Kür gehören die Arien von Delila aus Samson et Delila von SAINT SAENS und von Isabella aus Die Italienierin in Algier von ROSSINI.


Die Klavier-Begleitung übernimmt SEUL RUGIADA LEE, geboren in Montebelluna/Italien und studiert in Rom, Südkorea (Seoul) und Wien. Sie ist Konzertpianistin, Korrepetitorin und Pädagogin (zuletzt Dozentin an der Uni/Ecuador). Zahlreiche Bühnenauftritte in Europa, Asien und Südamerika.


Zu den Sängern:

JINXIN CHEN, Bass-Bariton, geb. 1989 in China, Studien am Konservatorium Peking (Xianlin Wang) und an der Tokyo Universtiy of Arts, (Eijiro Kai) sowie an der mdw (Sebastian Vittucci). 18 Bariton- und Bass-Solorollen seit 2015. Zwischen 2011 uns 2021 9-mal Preisträger in diversen Wettbewerben und Stipendien, darunter 4 erste Preise. 2020 Engagement an der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker, 2021 am Slovak national Theater Opernstudio.

DIANA ALEXE
, Sopran, geben 1995 in Rumänien, Studien in Bukarest und Wien (laufend), mehrere Jugendpreise in Rumänien, ab 2019 sechs internationale Preise, darunter 1. Preis beim Dvorak-Opera Wettbewerb in Tschechien; seit 2018 bei der Wiener Staatsoper Chorakademie. Rollen in Rumänien, Deutschland, Österreich: Belinda (H.Purcell, Dido und Aeneas) 2017, Taumännchen/Sandmännchen (Hänsel und Gretel), Bastienne, Zerlina (Mozart), Gilda, Violetta (Verdi).

AARON McINNIS, Tenor mit schöner, klingender, lyrischer Stimme, geb. in USA, Debüt 2017 an der Pacific Northwest Opera, danach Auftritte in den USA und in Europa mit verschiedenen Richtungen vom Oratorium bis zur romantischen Oper.

ANNA TIAPKINA, Mezzosopran, geb. 1991, aus St. Petersburg/Russland, studierte in Russland und an der Wien Privatuniversität/MUK, sie kann bis 2017 auf Erfolge bei Wettbewerben blicken. Sang (Mezzosopran-Hosen-)Rollen und Partien von Oberon/Britten, Alte Mutter/Zimmermann, Ramiro/Mozart, Cenerentola/Rossini, Annio/Mozart, Bradamante/Haendel, Cherubino/Mozart, Semfira/Rachmaninow, Hexe/Purcell, Genies der Kälte/Purcell. Klerikale Solo-Konzerte, einschließlich Barock- und russischer Lieder.

LAN GAN, Mezzosopran, geb. 1994 in China, Studien in Peking, Salzburg (Mozarteum 2021 Abschluss), Wien (MUK Privatuniversität Wien); zahlreiche Preise, darunter 3. Preis South Korea and China International Music Competition (2020); Repertoire: Cherubino/Annio/Mozart, Komponist/Strauss, Kate/Britten, Lu/Tun Dun, Marthe/Gounod.

MANON (JUHEE) KANG, Sopran, geb. 1995 in Wien, ist Koreanerin, Studienabschluss an der MUK. 2021 Finalistin beim Opera Grand Avignon Wettbewerb, zuvor gewann sie bei weiteren Bewerben zwei erste und zwei dritte Preise. 24 Solo-Rollen und 15 Chor-Partien.

NARUMI HASHIOKA, Tenor, geb. 1996 in Japan, Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Er ist Mozart- und Wagner-erfahren und sang das Tenor-Solo der „Schubert-Messe in G“.

MIRIAM HAJIYEV, Sopran, studierte zuerst in Jerusalem, wo sie auch zahlreiche Opernpartien im Meitar Opernstudio übernahm. Danach u.a. Masterstudium bei Prof. Margit Klaushofer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung, Debut 2020 als Gretel (E. Humperdinck, Hänsel und Gretel) und als Belinda (H.Purcell, Dido und Aeneas) im Schlosstheater Schönbrunn.

MIKO ABE, Sopran, geb. in Japan, Abschluss in Sologesang Masterstudium Musikhochschule Tokio, seit 2020 in Wien, derzeit Studium der klassischen Operette an der MUK. Zweite Preise beim Wettbewerb der Französischen Musik 2019 in Hyogo (Japan).

SEONGCHAN BAHK, Bass, geb. in Wien, zog mit zwei Jahren nach Südkorea, beide Eltern sind Opernsänger (Vater Heuung-U Bahk, Bariton, Spezialist und Lehrer für Deutsches Lied); Erster Gesangsunterricht bei seiner Mutter, Mezzosopranistin Ae-Rok Jo, dann MUK Privatuniversität Wien; Auftritte in Südkorea: Winterreise, An die ferne Geliebte, Dichterliebe. In Österreich: Kromow/Die lustige Witwe. Masetto/Don Giovanni.

ILKER YIGIT GUL, Tenor, geb. in der Türkei, Studien in Ankara und Wien (MUK), Kammermusik-, Klassikkonzerte, Rollen in Ankara: Canero/Der Zigeunerbaron, Don Curzio /Le Nozze di Figaro; Rollen in Wien: Tenor Solo Partien in Oratorien (Der Messias/Händel, Krönungsmesse+Requiem/Mozart)

MEI MATSUMOTO, Mezzosopran, geb. in Japan, Klavier ab drei Jahren, Auftritte in Japan bis 2018. Studienabschluss an der MUK.

OGNJEN MILIVOJSA, Bass-Bariton, geb. 1991 in Serbien; Studien in Serbien und Deutschland, Rollen ab 2015 in Montenegro, Deutschland, Österreich: Don Alfonso/Cosi Fat Tutte, Kaspar/Der Freischütz, Mahagonny/Brecht-Weill, Dr. Falke/Die Fledermaus, Mamma Agata/Viva la Mamma.

 

Programm:

„Singt dem grossen Bassa Lieder“

Chor mit Soloquartett aus Entführung aus dem Serail
W. A. Mozart 1st act
Miko Abe - Soprano
Juhee Manon Kang (Solo) - Soprano
Lan Gan (Solo) Mezzo-Soprano
Mei Matsumoto Mezzo-Soprano
Narumi Hashioka (Solo) - Tenor
Yigit Gul - Tenor
Seongchan Bahk - Bass
Jinxin Chen (Solo) – Bass
Seul Rugiada Lee – Piano

*

“E strano...sempre libera”
Violetta’s Aria from La Traviata
G. Verdi 1st act
Diana Alexe - Soprano
Seul Rugiada Lee – Piano

“Deh, vieni alla finestra”
Don Giovanni‘s Cavatina from Don Giovanni
2nd act W.A. Mozart
Jinxin Chen - Baritone
Seul Rugiada Lee – Piano

“Casta diva”
Norma’s Aria from Norma
1st act Vincenzo Bellini
Juhee Manon Kang – Soprano
Seul Rugiada Lee – Piano

*

“Vienni’Imeneo”, “Muse, honor di Parnasso....“, “Lasciate’i monti”, “Alcun non sia”
Szenenausschnitt aus L’Orfeo 1st act
Claudio Monteverdi
Miko Abe - Soprano
Manon Kang (Muse) - Soprano
Miriam Hajiyev - Soprano
Mei Matsumoto – Mezzo-Soprano
Yigit Gul (Pastore 4) - Tenor
Narumi Hashioka (Pastore 3) - Tenor
Ognjen Milivojsa – Bass-Baritone
Seongchan Bahk - Bass
Seul Rugiada Lee – Piano

*

"Pieta, rispetto, amore..."
Macbeth’s Aria from Macbeth
4th act Giuseppe Verdi
Jinxin Chen - Baritone
Seul Rugiada Lee – Piano

*

Missa Nativitatis Domini
Jan Dismas Zelenka
Kyrie
Diana Alexe – (Solo) - Soprano
Miko Abe - Soprano

Mei Matsumoto (Solo) - Mezzo-Soprano
Narumi Hashioka (Solo) - Tenor
Jinxin Chen (Solo) - Bass

Seonchang Bahk – Bass
Seul Rugiada Lee – Piano

*

“Gualtier Maldé, Caro nome”
Gilda’s aria from Rigoletto
1st act Giuseppe Verdi
Diana Alexe- Soprano
Seul Rugiada Lee – Piano

"Sì, vendetta! Tremenda Vendetta!"
Gilda and Rigoletto’s aria Rigoletto
2nd act Giuseppe Verdi
Diana Alexe – Soprano
Jinxin Chen - Baritone
Seul Rugiada Lee - Piano

*

"Amour! viens aider ma faiblesse"
Dalila’s Aria from
Samson et Dalila
2nd act Camille Saint Saens
Lan Gan – Mezzo-Soprano
Seul Rugiada Lee – Piano

"Il cavallo scalpita"
Alfio’s Aria
from Cavalleria rusticana Pietro Mascagni
Jinxin Chen – Baritone
Seul Rugiada Lee – Piano

"Ed ancor la tremenda porta... "
Roberto’s Aria from Roberto Devereux
3rd act Gaetano Donizetti
Narumi Hashioka – Tenor
Seul Rugiada Lee - Piano

"Cruda sorte! Amor tiranno!"
Isabella’s Aria from L'italiana in Algeri
1st act
Gioachino Rossini
Lan Gan – Mezzo-Soprano
Seul Rugiada Lee – Piano


„Ha, welch ein Augenblick“

Don Pizarro’s Aria
from Fidelio 1st act
Ludwig van Beethoven
Jinxin Chen – Baritone
Seul Rugiada Lee – Piano

*

"Mein Herr Marquis"
Adele’s aria from
Die Fledermaus
2nd act Johann Strauss
Diana Alexe – Soprano
Seul Rugiada Lee - Piano

*

"Strahlender Mond"
Julia’s aria from
Der Vetter aus Dingsda
Eduard Künneke
Diana Alexe – Soprano
Seul Rugiada Lee - Piano

 

____________________________________________________________________________________________-

JUNGE SÄNGER DER CHORAKADEMIE STAATSOPER – Teil 4: Arien, Duette & Chor

Sopran: DIANA ALEXE, MANON KANG, MIRIAM HAJIYEV, MIKO ABE
Mezzosopran: ANNA TIAPKINA (erkrankt), LAN GAN, MEI MATSUMOTO
Tenor: AARON McINNIS (erkrankt), NARUMI HASHIOKA, ILKER YIGIT GUL
Bass-Bariton: JINXIN CHEN, OGNJEN MILIVOJSA
Bass: SEONGCHAN BAHK
Klavier: SEUL RUGIADA LEE
Moderation: Prof. MARIO STELLER

16.4.2022, 19h

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: € 20,- Chorakademie-Mitglieder + Studenten: € 5,–

Unbedingt erforderliche Reservierungen online oder unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2022 - Roter Salon10.12.2022 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__190.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH