Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > WIRD VERSCHOBEN! - DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024

WIRD VERSCHOBEN! - DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024

Teil 5: Lieder & Arien

Datum: 27.04.2024
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG
Online reservieren »

Solisten Chorakademie 2024 IV Lieder_Arien_27.4.24prgrm

Innerhalb der Programmierung von DIE SOLISTEN der CHORAKADEMIE DER WIENER STAATSOPER war bisher kein Teil mit einem anderen identisch. Das macht die Serie sehr spannend. Prof. MARIO STELLER hatte jedes Mal eine andere kreative Idee, in welchem Aufführungsrahmen diese weltbekannten Lieder aus hauptsächlich Oper und Liedkunst stattfinden sollen. Zuletzt bettete er das Thema „Deutsche Lieder“ in die Form des „didaktischen Theaters“, wobei er einen Einblick eines Pädagogen in die Erarbeitung der perfekten Interpretation gab, einschließlich des Verweises auf die schwierige Lage des Deutschen Liedes in der heutigen Zeit, da es so gut wie keine jungen, deutschsprachigen Interpreten mehr gäbe, die dieses Genre singen wollten. – Ein großes Manko für das emotionale und sinngemäße Verständnis des Textes, wobei dies bis in die musikalische Betonung der Silben und Laute reicht! Und doch kann es kommen, dass just eine technisch und gefühlsbetont wunderbare Sopranistin wie Russin VIOLETTA VASILEVA zum ROBERT-SCHUMANN-Wettbewerb zugelassen wird. Deshalb singt sie gleich fünf seiner Werke im 5. Teil der Serie, wo man quasi eine Steigerung zum 4. Teil feststellen können sollte.

Umrahmt wird diese „eine Frau unter drei Männern“ VASILEVA, die außerdem barocke Arien von BACH und HÄNDEL, sowie Klassische von MOZART, BELLINI, DONIZETTI und MASSENET singen wird, von zwei charismatischen Tenören: dem immer überzeugender wirkenden, gefühlvollen Amerikaner SAMUEL ROBERTSON (MOZART: Arie, RICHARD STRAUSS: Lieder) und dem willensstark energischen Japaner NARUMI HASHIOKA (MOZART). Der zuletzt mitreißende koreanische Bariton TAESEUP KIM singt Arien von LEONCAVALLO und von ROSSINI.

Die Klavierbegleitung übernimmt die belastbare und unfehlbare SEUL RUGIADA LEE.


ZU DEN SOLISTEN:


VIOLETTA VASILEVA, Sopran aus Russland, geb. 1996, studiert an der MUK, zuvor in Russland, Opernrepertoire: aufgeführt: MARSCHNER, OFFENBACH, BRITTEN; einstudiert: VERDI; MOZART, RIMSKY-KORSAKOV, MASSENET, ROSSINI, NICOLAI, THOMAS. Wettbewerbe: diverse Preise in Russland, 2022 Finalistin in Italien, Sonderpreis in Frankreich, Preise in Österreich

NARUMI HASHIOKA, Tenor aus Japan (geb. 1996), Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Er ist Mozart- und Wagner-erfahren und sang das Tenor-Solo der „Schubert-Messe in G“.

SAMUEL ROBERTSON, Tenor aus North Carolina /USA, studierte in Birmingham/Alabama und Rochester/New York. Tamino und Eisenstein beim Lyric Opera Studio Weimar unter Damon Ploumis (Regie).

TAESEUP KIM, Bariton aus Südkorea (geb. 1988), absolvierte nach der Yonsei Universität, Oper, Lied und Oratorium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 2022 gewann er den Special Prize beim internationalen Opernwettbewerb in Rumänien. Repertoire: Offenbach, Puccini, Mozart, Händel, Leoncavallo.

SEUL RUGIADA LEE, geboren in Montebelluna/Italien und studiert in Rom, Südkorea (Seoul) und Wien. Sie ist Konzertpianistin, Korrepetitorin und Pädagogin (zuletzt Dozentin an der Uni/Ecuador). Zahlreiche Bühnenauftritte in Europa, Asien und Südamerika.

 

Programm:

VIOLETTA VASILEVA
: „Aus Liebe will mein Heiland sterben“ aus Matthäus Passion von JOHANN SEBASTIAN BACH

VIOLETTA VASILEVA: „Se pietà di me non senti“, Cleopatra in Julius Caesar von GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

NARUMI HASHIOKA: „Dies Bildnis ist bezaubernd schön”, Tamino in Die Zauberflöte von WOLFGANG AMADEUS MOZART

VIOLETTA VASILEVA: „Ach ich fühl's”, Pamina in Die Zauberflöte von WOLFGANG AMADEUS MOZART

SAMUEL ROBERTSON: „Il mio tesoro”, Don Ottavio in Don Giovanni von WOLFGANG AMADEUS MOZART

NARUMI HASHIOKA: „Wenn der Tränen Freude fließen”, Belmonte in Die Entführung aus dem Serail von WOLFGANG AMADEUS MOZART

VIOLETTA VASILEVA:
ROBERT SCHUMANN-Lieder:
Die Blume der Ergebung
Süsser Freund, du blickest mich verwundert an
Jasminenstrauch
Mignon
Nur wer die Sehnsucht kennt

SAMUEL ROBERTSON: „Die Nacht”, aus Op. 10, No. 3 von RICHARD STRAUSS
8 Gedichte für hohe Singstimme und Klavier

TAESEUP KIM: „E allor perché, di', tu m'hai stregato”, Silvio in I Pagliacci von RUGGIERO LEONCAVALLO

VIOLETTA VASILEVA: „Eccomi in lieta vesta“, Giulietta in I Capuleti e i Montecchi von VINCENZO BELLINI

VIOLETTA VASILEVA: „Regnava nel silenzio“, Lucia in Lucia di Lammermoor von GAETANO DONIZETTI

VIOLETTA VASILEVA: „Adieu notre petite table“, Manon in Manon von JULES MASSENET

TAESEUP KIM: „Largo al factotum della citta”, Figaro in Il Barbiere di Siviglia von GIACOMO ROSSINI


________________________________________________________________________________________________

DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024 – Teil 5: Lieder & Arien

Sopran: VIOLETTA VASILEVA
Tenor: SAMUEL ROBERTSON, NARUMI HASHIOKA
Bariton: TAESEUP KIM
Klavier: SEUL RUGIADA LEE
Moderation: MARIO STELLER

Sa, 27.4.2024, 19h WEGEN EINES TECHNISCHEN GEBRECHENS MUSS DAS KONZERT LEIDER VERSCHOBEN WERDEN!

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: € 20,- Chorakademie-Mitglieder + Studenten: € 5,-

Reservierungen hier online oder unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2024 - Roter Salon21.04.2024 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__288.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH