Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024

DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024

Teil 5: Arien

Datum: 21.06.2024
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Solisten Chorakademie 2024 V Lieder_Arien_21.6.24prgrm

Im 5. Teil der Serie DIE SOLISTEN der CHORAKADEMIE DER WIENER STAATSOPER befinden wir uns im Arien-Paradies, das Sänger und Sängerinnen verschönern, die sich mit jedem vergangenen Auftritt mehr gemausert haben:

Umrahmt werden die gefühlvolle und klangschöne russische Sopranistin VIOLETTA VASILEVA (BACH, HÄNDEL, MOZART, BELLINI) und die charakterstarke tschechische Mezzosopranistin ELI OUR (MOZART, TSCHAIKOWSKY) von fünf männlichen Stimmen: den zwei charismatischen Tenören: dem immer überzeugender wirkenden, sensitiven Amerikaner SAMUEL ROBERTSON (MOZART, PUCCINI, GOUNOD) und dem willensstark energischen Japaner NARUMI HASHIOKA (LEHAR, LEONCAVALLO).

Der zuletzt mitreißende koreanische Bariton TAESEUP KIM singt Arien von LEONCAVALLO und von ROSSINI. Wien-Koreaner und Bass-Bariton PAUL YECHAN BAHK (MOZART) hat eine voluminöse, exakt geführte Stimme und auffallende Bühnenpräsenz. Und der Bass-Bariton aus Ghana, MICHAEL MENSAH, ist ein ungeschliffener Diamant hinsichtlich Stimmstärke mit unglaublicher Expressivität. Er konnte uns in mancher Rolle sprichwörtlich vom Hocker reißen. Sein Potential hat gerade die Metropolitan Opera in New York beim „Belvedere Singing Competition 2024“ in Lettland erkannt, die ihn zum Gewinner ihres Preises, einem Engagement des Bereichs „Lindemann Young Artist Development Program & Laffont Competition“ gemacht hat, wo die nächste Generation der talentiertesten Opernstars gesucht und entwickelt wird.
Im Roten Salon der OESTIG LSG wird MENSAH Arien von VERDI und MOZART singen.

Die Klavierbegleitung übernimmt die belastbare und unfehlbare SEUL RUGIADA LEE.


ZU DEN SOLISTEN:

VIOLETTA VASILEVA, Sopran aus Russland, geb. 1996, studiert an der MUK, zuvor in Russland, Opernrepertoire: aufgeführt: MARSCHNER, OFFENBACH, BRITTEN; einstudiert: VERDI; MOZART, RIMSKY-KORSAKOV, MASSENET, ROSSINI, NICOLAI, THOMAS. Wettbewerbe: diverse Preise in Russland, 2022 Finalistin in Italien, Sonderpreis in Frankreich, Preise in Österreich

ELI OUR, Mezzosopran aus Tschechien, Studien bis 2019 in Brünn und bis 2023 in der MUK (Oper und Sologesang), kann sich in 5 Sprachen einarbeiten: Deutsch, Englisch, Spanisch, Tschechisch, Italienisch, Französisch; vier 1. Preise zwischen 2012 und 2017 in Gesang und Gitarre.

NARUMI HASHIOKA, Tenor aus Japan (geb. 1996), Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Er ist Mozart- und Wagner-erfahren und sang das Tenor-Solo der „Schubert-Messe in G“.

MICHAEL MENSAH, Bass-Bariton aus Ghana, Meisterklassen bei den Voices oft the Nation, Südafrika, Autodidakt der Youtube Masterclass Videos, 2022 Festival-Sänger beim Berlin Opera Academy Opernfest, erhielt 2022 zwei Stipendien; Opernpartien: Simone in Gianni Schicchi, Konzerte von HAYDN, HÄNDEL, RAINER BARTESCH, KERN, mehrere einstudierte Rollen von MOZART. Gewann Anfang Juni 2024 beim Internationalen Gesangswettbewerb Belvedere in Lettland das „Engagement der Metropolitan Opera“ in New York, Bereich „Lindemann Young Artist Development Program & Laffont Competition“.

SAMUEL ROBERTSON, Tenor aus North Carolina /USA, studierte in Birmingham/Alabama und Rochester/New York. Tamino und Eisenstein beim Lyric Opera Studio Weimar unter Damon Ploumis (Regie).

TAESEUP KIM, Bariton aus Südkorea (geb. 1988), absolvierte nach der Yonsei Universität, Oper, Lied und Oratorium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 2022 gewann er den Special Prize beim internationalen Opernwettbewerb in Rumänien. Repertoire: Offenbach, Puccini, Mozart, Händel, Leoncavallo.

PAUL YECHAN BAHK, Bass-Bariton aus Wien-Korea, geb. 1991, Masterstudium an der MUK Wien (Oper), sowie Gesang (abgeschlossen), klass. Operette (Lehrgang). Sprachen: Deutsch, Englisch, Koreanisch. Repertpoire: PUCCINI, STRAUSS, KALMAN, Lieder von SCHUMANN, BRAHMS, SCHUBERT.

SEUL RUGIADA LEE, geboren in Montebelluna/Italien und studiert in Rom, Südkorea (Seoul) und Wien. Sie ist Konzertpianistin, Korrepetitorin und Pädagogin (zuletzt Dozentin an der Uni/Ecuador). Zahlreiche Bühnenauftritte in Europa, Asien und Südamerika.

 __________________________________________________________________________________________________

Programm:  Arien

VIOLETTA VASILEVA
: „Aus Liebe will mein Heiland sterben“ aus Matthäus Passion von JOHANN SEBASTIAN BACH

VIOLETTA VASILEVA: „Se pietà di me non senti“, Cleopatra in Julius Caesar von GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

NARUMI HASHIOKA: „O Colombina, il tenero”, Arlecchino in I Pagliaggi von RUGGIERO LEONCAVALLO

MICHAEL MENSAH: „Il lacerato spirito”, Fiesco in Simon Boccanegra von GIUSEPPE VERDI

VIOLETTA VASILEVA: „Ach ich fühl's”, Pamina in Die Zauberflöte von WOLFGANG AMADEUS MOZART

SAMUEL ROBERTSON: „Il mio tesoro”, Don Ottavio in Don Giovanni von WOLFGANG AMADEUS MOZART

NARUMI HASHIOKA: „Wie eine Rosenknospe”, Camille de Rosillon in Die lustige Witwe von FRANZ LEHAR

ELI OUR: „Deh, per questo istante”, Sesto in La clemenza du tito von WOLFGANG AMADEUS MOZART

SAMUEL ROBERTSON: „Che gelida manina”, Rodolfo in La Boheme von GIACOMO PUCCINI

YECHAN BAHK: „Hai già vinta la causa”, Graf Almaviva in Le nozze di Figaro von WOLFGANG AMADEUS MOZART

MICHAEL MENSAH: „Solche hergelaufne Laffen”, Osmin in Die Entführung aus dem Serail von WOLFGANG AMADEUS MOZART

SAMUEL ROBERTSON: „Ah Leve toi soleil”, Romeo in Romeo et Juliette von CHARLES GOUNOD

TAESEUP KIM: „E allor perché, di', tu m'hai stregato”, Silvio in I Pagliacci von RUGGIERO LEONCAVALLO

VIOLETTA VASILEVA: „Eccomi in lieta vesta“, Giulietta in I Capuleti e i Montecchi von VINCENZO BELLINI

ELI OUR: „Da, chas Nastal”, Jeanne d´Arc in Die Jungfrau von Orleans von PIOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKY

TAESEUP KIM: „Largo al factotum della citta”, Figaro in Il Barbiere di Siviglia von GIACOMO ROSSINI

________________________________________________________________

DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE WIENER STAATSOPER 2024 – Teil 5: Arien

Sopran: VIOLETTA VASILEVA
Mezzosopran: ELI OUR
Tenor: SAMUEL ROBERTSON, NARUMI HASHIOKA
Bariton: TAESEUP KIM
Bass-Bariton: YECHAN BAHK
Bass-Bariton: MICHAEL MENSAH
Klavier: SEUL RUGIADA LEE
Moderation: MARIO STELLER

Fr 21.6.2024

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: € 20,- Chorakademie-Mitglieder + Studenten: € 5,-


Reservierungen hier online oder unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2024 - Roter Salon23.06.2024 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__288.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH