Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > somewhere

somewhere

Englisch-österreichischer Liederabend (Sopran, Klavier, Cello)

Datum: 23.04.2020
Beginn: 19:30
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG
Online Reservieren »

somewhere_23.4.Prgrmr

Der in Wien arbeitende und lebende, ungarische Komponist und Chorsänger AKOS BANLAKY hat ein originelles Programm mit einem Liederschwerpunkt zusammengestellt: Initialzündung geben die in ihrer jeweiligen Zeit fortschrittlichen, britischen Komponisten BERKELEY (Vater: LENNOX, geb. 1903, gest. 1989 / Sohn: MICHAEL, geb. 1948), die neben anderen Briten Kammermusik geschrieben und deutsche Texte vertont haben, worauf österreichische Komponisten mit ihrer Umsetzung von englischen Gedichten antworten, abgerundet durch weitere Lieder der jüngeren Generation österreichischer Komponisten.

Interpretiert werden diese von der in Wien lebenden, kroatischen Sängerin mit überragenden Lied-, Oratorium- und zeitgenössische Musik-Kompetenzen, JOSIPA BAINAC. Sie hat für eine Sopranistin eine ungewöhnlich dunkle Stimmfärbung, die man gehört haben muss! An ihrer Klavier-Seite ist der temperamentvolle Virtuose, Tscheche DAVID HAUSKNECHT. Das gut eingespielte Künstlerpaar war bereits im Roten Salon der OESTIG LSG zu Gast. Genauso wie ihr Kollege am Violoncello ARNE KIRCHER. Der Kärntner hat schon so manches zeitgenössische Werk zum Glänzen gebracht, das es von allein nicht geschafft hätte! Mit einem Wort: bei diesen drei Künstlern kann man von einer Top-Besetzung sprechen!

Zu den weiteren Komponisten und ihren gegenseitigen (englisch-österreichischen) Verbindungen:
Wiener KURT SCHWERTSIK (geb. 1935) hat AKOS BANLAKY sein kompositorisches Handwerk beigebracht. Beide haben für Zeitgenossen eine leicht zugängliche Tonsprache. Der kunstinteressierte Wiener MEINHARD RÜDENAUER, geb. 1941, studierte in Österreich, Darmstadt und London und arbeitet als Komponist mit freitonalem Stil und romantischen Tendenzen, sowie als Musikjournalist deutscher und amerikanischer Medien. Der in der Slowakei geborene Österreicher ERNST HAUPT-STUMMER ist ein bildender Künstler und Schriftsteller, der auch komponiert. Er hat mit der erfolgreichen, die Tonalität nicht ausschließenden Wiener Zeitgenossin JOHANNA DODERER (geb. 1969) zusammengearbeitet. EGON JOSEPH WELLESZ (geb. 1885 in Wien, gest. 1974 in Oxford) hatte ungarisch-jüdische Eltern der Donaumonarchie und als „entarteter Musikschaffender“ ein Emigrantenschicksal. NICHOLAS ANSDELL-EVANS, geb. 1970, ist ein englischer Dirigent und Komponist.

Das Konzert findet im Gegenzug auch in Großbritannien statt.

  

Programm:

Kurt Schwertsik:              3 Lieder aus dem Brautigan Songbook

Akos Banlaky:                 3 Songs nach Edward Estlin Cummings

Meinhard Rüdenauer:     I can fly

Nicholas Ansdell-Evans: Leise Liebe

Michael Berkeley:           Sonnet nach Rainer Maria Rilke


sowie Lieder und Kammermusik von:

Lennox und Michael Berkeley
E. Haupt-Stummer
J. Doderer
E. Wellesz, u.a.

 

_____________________________________________________________________________ 

somewhere – Englisch-österreichischer Liederabend

Sopran: JOSIPA BAINAC
Klavier: DAVID HAUSKNECHT
Violoncello: ARNE KIRCHER
Konzept und Moderation: AKOS BANLAKY

23.4.2020, 19h30

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2020 - Roter Salon02.04.2020 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__114.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH