Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE STAATSOPER

DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE STAATSOPER

Teil 6: Lieder

Datum: 05.11.2022
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Chorakademie_5.11.22neuprm

DIE SOLISTEN der CHORAKADEMIE DER WIENER STAATSOPER verwöhnen in Teil VI ihrer kunstfertigen Serie mit „Liedern“. Da braucht man keine große Geschichte rundum, damit man das Gesungene versteht, ein Lied ist kompakt und sagt alles innerhalb weniger Minuten, um den Zuhörer völlig einzunehmen. Deshalb wird das wahrscheinlich die gefälligste Folge. Zuvor hörten wir ja Arien, Duette, Terzette und Chorpassagen aus Opern. Jetzt kommen u.a. feinste klassische Lieder von RICHARD STRAUSS, JOHANNES BRAHMS, FRANZ SCHUBERT und MENDELSSOHN BARTHOLDY.

Die Sänger sind diesmal vier Tenöre, charakterlich jeder von ihnen unterschiedlich: der klar und angenehm leicht singende SAMUEL ROBERTSON und der gleichfalls volumenreiche wie lyrisch-feine AARON McINNIS (leider erkrankt!) mit nuancenreich dramatischer und doch ganz eigener Ausdrucksstärke, beide aus den USA, NARUMI HASHIOKA aus Japan arbeitet indessen mit großer Kraft, und YIGIT GÜL aus der Türkei ist mit angenehmem Ton, ohne es darauf angelegt zu haben, attraktiv. Wer die Serie verfolgt hat, wird feststellen, dass der eine oder andere immer mehr zu überzeugen oder auch durch Wandelbarkeit zu bestechen vermag.

Auch bei den Damen, sechs Sopranen, ist das festzustellen. MIRIAM HAJIYEVA aus Israel und Rumänin ALEXANDRA ANUSCA haben zuletzt sehr feminin Bravourakte abgeliefert, Rumänin ADRIANA GHEORGHISOR ist stimmlich kraftvoll, aber gedämpft, temperamentvoll und äußerst attraktiv, Griechin ANTIGONI CHALKIA wirkt mit glasklarer Engelsstimme bei jedem Auftritt anders, und die Asiatinnen, AMANE MACHIDA aus Japan und PIJARIN WIRIYASAKDAKUL aus Thailand, überraschen mit ihrem Stimmvolumen, trotz zierlichen Körperbaus.
Mezzosopranistin MEI MATSUMOTO ist ein reife Künstlerin und sticht schon durch ihre Stimmlage einzigartig hervor.

Die Klavier-Begleitung übernimmt SEUL RUGIADA LEE, geboren in Montebelluna/Italien und studiert in Rom, Südkorea (Seoul) und Wien. Sie ist Konzertpianistin, Korrepetitorin und Pädagogin (zuletzt Dozentin an der Uni/Ecuador). Zahlreiche Bühnenauftritte in Europa, Asien und Südamerika.

Programm

ADRIANA GHEORGHISOR
Richard Strauss  Zueignung
Richard Strauss  Die Nacht

MIRIAM HAJIYEVA
R. Strauss "Ich schwebe" , "Das Rosenband"
R. Strauss – Ständchen (A. Schack)

ALEXANDRA ANUSCA
R. Strauss  Weisser Jasmin
R. Strauss  Befreit

PIJARIN WIRIYASAKDAKUL
Franz Schubert  An die Nachtigall
Franz Schubert Ganymed

AMANE MACHIDA
F. Schubert Suleika II

AMANE MACHIDA und YIGIT GÜL
F. Schubert: Licht und Liebe

YIGIT GÜL
Schubert Wanderers Nachtlied

SAMUEL ROBERTSON
Franz Schubert “Frühlingstraum” aus Winterreise

NARUMI HASHIOKA
Aus Liederkreis Op.24
1.Morgens steh' ich auf und frage
2.Es treibt mich hin
7.Anfang wollt' ich fast verzagen
8.Mit Myrten und Rosen


MEI MATSUMOTO
Johannes Brahms  Zigeuner Lieder Op.103
Nach dem Ungarischen von Hugo Conrat
Nr.1 He, Zigeuner, greife in die Saiten ein!
Nr.5 Brauner Bursche führt zum Tanze
Nr.8 Rote Abendwolken


ANTIGONI CHALKIA und YIGIT GÜL
Felix Mendelssohn Bartholdy Abschiedslied der Zugvögel
Felix Mendelssohn Bartholdy Herbstlied

ANTIGONI CHALKIA
Konstantia Gourzi  Rezitativ Antigone


Zu den Sängern und Sängerinnen:

MIRIAM HAJIYEVA, Sopran, studierte zuerst in Jerusalem, wo sie auch zahlreiche Opernpartien im Meitar Opernstudio übernahm. Danach u.a. Masterstudium bei Prof. Margit Klaushofer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung, Debut 2020 als Gretel (E. Humperdinck, Hänsel und Gretel) und als Belinda (H.Purcell, Dido und Aeneas) im Schlosstheater Schönbrunn.

ALEXANDRA ANUSCA, Sopran, geb. 1995 in Siebenbürgen/Rumänien, studierte u.a. in Ungarn und Großbritannien. Rollen von Helena/J. Sams, Pamina/Mozart und Second Lady/Purcell, sowie Szenen als Donna Anna/Mozart, The Governess/Britten und Adina/Donizetti. Einstudiert hat sie Donizettis Lucia di Lammermoor und Adina, sowie Verdis Gilda. Konzerte in Rumänien, Großbritannien, Schweiz. Zuletzt Finalistin im J. Simandy International Singing Wettbewerb.

ANTIGONI CHALKIA, griechische Sopranistin, Studienabschluss mit Auszeichnung an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Zuvor Universität von Macedonia in Thessaloniki, Akademie von Athen“ und „Chorakademie des WDR Rundfunkchores“ (heute freie Mitarbeiterin). 2020/21 mehrere Preise mit Orgelpartnerin Clara Ernst. Repertoire aus Oratorium, Lied und Oper in Österreich und Europa.

ADRIANA GHEORGHISOR, rumänische Sopranistin, studierte am Konservatorium Luigi Cherubini in Florenz. Seit 2016 Zusammenarbeit mit der Komischen Oper Bukarest. 2019 Gewinnerin des Vorsingens für die Transilvanian Opera Academy, das Opernstudio des Cluj-Napoca Opera Theatre. Kammermusik-Gesang mit Pianist Tudor Caldare. Als Duo Aufführungen in Rumänien, Italien, Belgien, Moldawien, Bulgarien, Ungarn. Mehrere Musikpreise.

AMANE MACHIDA, Sopran aus Japan, studierte in den USA und seit 2022 an der MUK. Repertoire: Susanna, Adina, Zweite Dame, Youca/Chor. Diverse Young Artist Programme.

PIJARIN WIRIYASAKDAKUL, Sopran aus Thailand, kam nach Vorstudien in ihrer Heimat nach Wien an die Universität für Musik und darstellende Kunst unter KS Edith Lienbacher. Mit dem Thailand Philharmonic Orchestra ist die mehrmalige Wettbewerbspreisträgerin sechsmal als Solistin aufgetreten.

MEI MATSUMOTO, Mezzosopran, geb. in Japan, Klavier ab drei Jahren, Auftritte in Japan bis 2018. Studienabschluss an der MUK.

AARON McINNIS, (leider erkrankt) Tenor mit schöner, klingender, lyrischer Stimme, geb. in USA, Debüt 2017 an der Pacific Northwest Opera, danach Auftritte in den USA und in Europa mit verschiedenen Richtungen vom Oratorium bis zur romantischen Oper.

NARUMI HASHIOKA, Tenor, geb. 1996 in Japan, Studienabschluss an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Er ist Mozart- und Wagner-erfahren und sang das Tenor-Solo der „Schubert-Messe in G“.

SAMUEL ROBERTSON, Tenor aus North Carolina /USA, studierte in Birmingham/Alabama und Rochester/New York. Tamino und Eisenstein beim Lyric Opera Studio Weimar unter Damon Ploumis (Regie).

ILKER YIGIT GÜL, Tenor, geb. in der Türkei, Studien in Ankara und Wien (MUK), Kammermusik-, Klassikkonzerte, Rollen in Ankara: Canero/Der Zigeunerbaron, Don Curzio /Le Nozze di Figaro; Rollen in Wien: Tenor Solo Partien in Oratorien (Der Messias/Händel, Krönungsmesse+Requiem/Mozart)

___________________________________________________________________________________________________

DIE SOLISTEN DER CHORAKADEMIE STAATSOPER – Teil 6: Lieder

Sopran: MIRIAM HAJIYEVA, ALEXANDRA ANUSCA, ADRIANA GHEORGHISOR, PIJARIN WIRIYASAKDAKUL, AMANE MACHIDA, ANTIGONI CHALKIA
Mezzosopran: MEI MATSUMOTO
Tenor: AARON McINNIS, NARUMI HASHIOKA, ILKER YIGIT GÜL, SAMUEL ROBERTSON
Klavier: SEUL RUGIADA LEE
Moderation: MARIO STELLER

Sa, 5.11.2022, 19h

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: € 20,- Chorakademie-Mitglieder + Studenten: € 5,–

Reservierungen online oder unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2022 - Roter Salon10.12.2022 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__212.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH