Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > DIE ROTE BRILLE

DIE ROTE BRILLE

KAMMERKONZERT, kuratiert von WOLFRAM WAGNER

Datum: 26.01.2023
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Rote_Brille_Wagner_26.1.23_prgrm

Komponist WOLFRAM WAGNER (geb. 1962 in Wien) versteht es nicht nur, selbst mitreißend überzeugende Musik von Heute zu schreiben, sondern auch solche Programme zu gestalten. Seine letzte Kuratierung des Kammerkonzerts Die rote Brille war das umwerfendste Konzert der Reihe in über fünf Jahren. Dazu beigetragen hat auch das eigene Spiel WAGNERs, denn er lebt sich als Interpret an der Flöte ganz in den musikalischen Moment hinein. Diesmal bringt er bei der Interpretation seines Werks Trio für Flöte, Viola und Fagott wieder – neben der modern und historisch bewanderten Fagottistin KATHERINE MANDL – seine ihm ähnlich agierende Tochter ISABELLA WAGNER an der Viola mit, wobei deren gemeinsames Spiel stets besonders innig ist.

WOLFRAM WAGNER wird als Flötist noch in drei weiteren Stücken des Abends vertreten sein: Mit KATHERINE MANDL am Fagott, dem 31jährigen Salzburger SILVIO TRACHSEL an der Oboe, sowie der geschätzten niederösterreichischen Klarinettistin BARBARA SCHUCH spielt er KARLHEINZ SCHRÖDLs (geb. 1937 in Wien) Fantasia per quattro in sechs Teilen. Mit MANDL, SCHUCH und dem von uns schon einige Male bewunderten Oberösterreicher am Klavier, REINHARD SCHOBESBERGER, bringt er einen weiteren Unterhaltungsgaranten mit Niveau zum Klingen: AKOS BANLAKY (geb. 1967 in Ungarn), in dessen leidenschaftlichem Quartettsatz.
Spannend dürfte die seltene Instrumentenkombination Gitarre-Flöte in Zwillings-Suite des steirischen Komponisten GERHARD PRÄSENT (geb. 1957) werden, der sehr originelle Titel für seine Teile findet: Wahnsinnsallegro, Der Koch und der Alte, Die Zwillinge, Intermezzo & Schlaflied, Finale. An der Gitarre werkt erstmals der junge Slowene TIMOTEJ KOSOVINC, der bisher nur als Komponist in der Reihe vertreten war.

Und dass TIMOTEJ KOSOVINC seine eigenen Werke wahrscheinlich am besten interpretiert, das stellt er hier auch noch in seinen Gitarren-Solos unter Beweis: Rock´n´Roll Sonata - Der letzte Tanz, Cavatina für Gitarre, Rock´n´Roll Sonata für Gitarre - Finale, Epilog.

Fixer Bestandteil in jedem Konzert der Serie ist WALTER BACO – er improvisiert am Klavier und rezitiert aus seiner selbstgeschriebenen Literatur.


Programm

Walter Baco:                      Klavierimprovisation/Lesung

Karlheinz Schrödl:              Fantasia per quattro für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott
                                               Andante - Allegro - Animato - Vivo e giocoso -
                                               Allegro-Vivo                                       

Gerhard Präsent:              „Zwillings-Suite“ für Flöte und Gitarre
                                             Wahnsinnsallegro - Der Koch und der Alte –
                                             Die Zwillinge - Intermezzo & Schlaflied - Finale

Timotej Kosovinc:             Rock´n´Roll Sonata für Gitarre - Der letzte Tanz
                                            Cavatina für Gitarre
                                            Rock'n'Roll Sonata für Gitarre - Finale, Epilog

Wolfram Wagner:              Trio für Flöte, Viola und Fagott
                                             
Präludium - Intermezzo 1 – Kanon –
                                              Rezitativ und Scherzo - Arietta - Intermezzo 2 -
                                              Introduktion und Finale

Akos Banlaky:                     Quartettsatz für Flöte, Klarinette, Fagott und Klavier
                                             
Appassionato
           

______________________________________________________________________________________________

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von WOLFRAM WAGNER

Flöte: WOLFRAM WAGNER
Gitarre: TIMOTEJ KOSOVINC
Klarinette: BARBARA SCHUCH
Fagott: KATHERINE MANDL
Viola: ISABELLA WAGNER
Oboe: SILVIO TRACHSEL
Klavier: REINHARD SCHOBESBERGER
Klavierimprovisation und Lesung: WALTER BACO
Moderation: WOLFRAM WAGNER

Do, 26.1.2023, 19h

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen online oder unter: rotersalon(at)oestig.at

 
© 2023 - Roter Salon07.02.2023 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__224.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH