Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > AUSVERKAUFT - STARS VON MORGEN

AUSVERKAUFT - STARS VON MORGEN

Die einfühlsame Pianistin FRANCESCA ORLANDO

Datum: 19.05.2023
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Francesca Orlando_Stars_19.5.23Plakat

Die britisch-italienische Pianistin FRANCESCA ORLANDO geht mit großer Einfühlsamkeit an Kompositionen heran. Im Rahmen der Serie Stars von Morgen im ersten Bezirk wird die mehrfache Preisträgerin als mdw-Master-Studentin von Star-Pianistin LILYA ZILBERSTEIN auf ein Werk stoßen, das ihr ermöglicht, jenes emotional gebunden oder abstrakt kühl und rhythmisch umzusetzen: auf die bedeutende und technisch anspruchsvolle Musik der Romantik, Klaviersonate h-Moll von FRANZ LISZT, die mit Fertigstellung 1853 Höhepunkt im Werk des Komponisten genannt wird. Hier greift die Mehrsätzigkeit innerhalb der Einsätzigkeit ineinander über, mit einer düster klingenden absteigenden und wiederkehrenden Tonleiter am Anfang. Liszt widmete die Sonate Robert Schumann, wobei sie aber Clara Schumann nach dem Vorspiel ihres gemeinsamen Freundes Brahms als „schaurig, ohne gesunden Gedanken und ohne klare Harmoniefolge“ missfiel. – Heute empfinden wir dieses vielfach interpretierbare Werk spannend, weil es dem Interpreten Kreativität abverlangt.

JOHANNES BRAHMS schuf indessen ein Jahr später, also 1854, „Vier Balladen op. 10“, eine dieser Zeit und Strömung gemäß eher konventionell „romantische“ Komposition: sie basiert insbesondere im ersten Teil poetisch erzählerisch auf der schottischen Ballade "Edward" aus Herders Sammlung „Stimmen der Völker“, wo ein Sohn den Vatermord gesteht.


FRANCESCA ORLANDO, britisch-italienische Pianistin, die international als Solistin, Begleiterin und Kammermusikerin aufgetreten ist. 2020 Stipendium an der Royal Academy of Music für Grund- und Aufbaustudium bei Prof. Joanna MacGregor bzw. Diana Ketler. Auftritte in renommierten Konzertsälen wie der Wigmore Hall, St. James’ Piccadilly, der Royal Academy of Arts und St. George’s in Bristol. 2021 erster Preis beim Premio Crescendo, Florenz und beim Concorso Internazionale „Cittá di Massa“. Im April 2022 Finalistin bei Kathleen Ferrier Awards, begleitet von Bassbariton Charles Cunliffe. 2020: Studium bei Nicholas Walker, derzeit Postgraduierten-Diplom bei der gefeierten Pianistin Lilya Zilberstein.

___________________________________________________________________________

Programm:


STARS VON MORGEN – Pianistin FRANCESCA ORLANDO

FRANZ LISZT                      Klaviersonate h-Moll

JOHANNES BRAHMS         Vier Balladen op. 10

_________________________________________________________________________
  

STARS VON MORGEN

Klavier: FRANCESCA ORLANDO
Moderation: MAXIM SELOUJANOV
Werkeinführung: EVGENIIA LIANSKAYA-LININGER

Fr 19.5.2022, 19h

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen online oder unter: rotersalon(at)oestig.at

 
© 2024 - Roter Salon24.05.2024 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/bRes__1/iEvId__244.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH