Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > SUSPIROS "Seufzen"

SUSPIROS "Seufzen"

PHOEBE VIOLET (Gesang), IGNACIO "NACHO" GIOVANETTI (Gitarre)

Datum: 18.11.2023
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Suspiros_Phoebe_Violet_Ignacio_Giovanetti_18.11.23prgm

Die Sonnen-verwöhnte Costa-Ricanerin und Ausnahmekünstlerin PHOEBE VIOLET präsentiert im wolkenverhangenen November Wiens eine in der ambivalenten Stimmung passende Weltpremiere: In SUSPIROS (spanisch für „Seufzen“) interpretiert sie zusammen mit dem urugayischen Gitarre-Virtuosen IGNAZIO „Nacho“ GIOVANETTI selbstgeschriebene und -komponierte Liedgedichte im Stil des Fado und von Lateinamerika im 20. Jahrhundert.

PHOEBE VIOLET singt mit feiner und sensibler Stimme – wie eine Violine, die sie in anderen Programmen auch spielt – von fragilen Gefühlen, die so schmerzlich schön wie spannend sind:
In Te miro (dt. „Ich schaue Dich an“) entscheidet sie sich vor Angst, sich und der von ihr begehrten Person das Herz zu brechen, lieber für das ungestillte Verlangen, eben für: „Ich schaue Dich lieber einfach an.“
In Añoranza(dt. „Sehnsucht“) vermisst sie im „Winter ihrer Einsamkeit“ … „seine Liebkosungen immer noch so sehr“…

Das Faszinierende an PHOEBE VIOLET ist, dass alles, was sie singt, autobiografisch wirkt, sie aber alles, dank ihres schauspielerischen Talents, für ein Kunstereignis geschaffen hat. Ähnliches konnten wir bereits in ihrem Programm "Tú y yo" – “Du und ich”  bewundern, worin sie die Höhen und Tiefen der Liebe beschrieb. Deshalb ist ein Abend mit ihr nie theatralisch, sondern gekonnt intim und ehrlich dargeboten, mit all der Poesie und Romantik, die diese Themen mit sich bringen. Zusammen mit dem Tango-Milonga-Spezialisten IGNAZIO GIOVANETTI weben sich zart-schöne Melodien, sodass manch einem sicher die Tränen kommen!

_________________________________________________________________________________________________

SUSPIROS "Seufzen"

Gesang, Text, Komposition: PHOEBE VIOLET
Gitarre: IGNAZIO „Nacho“ GIOVANETTI

Sa 18.11.2023, 19h

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt:
€ 20,- € / Studenten € 10,-

Reservierungen erwünscht online oder unter: rotersalon(at)oestig.at

Einlass und Kassa ab 18h45

Nur Barzahlung an der Abendkassa

 
© 2024 - Roter Salon01.03.2024 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__266.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH