Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > STARS VON MORGEN

STARS VON MORGEN

Pianistin Heuijae Kim

Datum: 21.06.2018
Beginn: 19:30
Ort: Roter Salon

Heuijae Kim

FRANZ SCHUBERT war in seinem Todesjahr (1828) gerade einmal 31 Jahre alt, dennoch kann seine erste der drei letzten Klaviersonaten, die Sonate in C-Moll, D958, als „Alterswerk“ bezeichnet werden. Denn das Leben des Komponisten war schon Jahre zuvor von Krankheit (Syphilis) gezeichnet, weshalb auch Robert Schumann jene Sonate dort angesiedelt sah, “wo die Phantasie durch das traurige „Allerletzte“ nun einmal vom Gedanken des nahen Scheidens erfüllt ist“. Tatsächlich besticht jene Komposition aber durch eine Klarheit und Einfachheit, wie sie etwa die mythologisch mit Keuschheit besetzte Weiße Lilie auszustrahlen vermag.

Schumann nannte es das „freiwillige Resignieren auf glänzende Neuheit“, aber „als könne es kein Ende haben“. Dabei war Schuberts endlos fortgesponnenes Finale im galoppartigen Rhythmus des Rondo-Themas seiner Zeit voraus, die er mit dem 1827 verstorbenen Beethoven teilte, und galt als so neu wie unverständlich. Die einfache Liedmelodie, die zerstückelt in einen Modulationsstrudel mündet, nahm die Chromatik Liszts (1811-1886) vorweg. Die drei gegensätzlichen Themen im Adagio erinnern an die Gesänge der Winterreise; das Menuett ist ein doppelbödiges Spiel mit Klischees dank Pausen und Episoden einer Groteske.

Läufe ohne Unterbrechungen finden sich auch in den 6 Moments Musicaux für Klavier op.16 von SERGEJ RACHMANINOV – und zwar im vierten Stück „e-Moll, Presto“. Rasend schnell drücken jene unbändige Leidenschaft aus, bildhaft zu vergleichen mit einer roten Rose. Dazu bildet sich ein fanfarenartiges Motiv heraus, das die jubelnde Grundstimmung wirkungsvoll unterstützt. Diese wird zum Abschluss im jubelnden Maestoso sogar noch mit farbigen Harmonien und rhythmisch effektvollen Taktwechseln gesteigert.

Rachmaninov komponierte diese „Musik-Momente“ 1896 mit 23 Jahren und war damit nicht viel jünger als Schubert in dessen Sterbejahr; er aber begibt sich völlig auf eine Achterbahn der Gefühle, mit all der gesunden Energie, zu der ein vitaler Mann fähig ist, mit Sehnsucht, unstillbarem Verlangen, Jubel, Kraft, Triumpf – und auch finsterem Grübeln: Melancholisch mutet das erste, zarte Lied-Motiv an, das bald sein Tempo steigert und im motorischen Allegretto einer sich unaufhörlich bewegenden Bass-Stimme des zweiten Stücks mündet. Stück 3 erinnert an die schillernde Harmonik von Wagners Tristan und Isolde. Das 5. Stück ist durch die unveränderten Akkordbrechungen der linken Hand mit Ostinato-Effekt und einem Hauch von Volkstümlichkeit schlicht.

Diese gegensätzlichen Atmosphären wird nun die Südkoreanerin HEUIJAE KIM umsetzen. Sie ist damit der siebte bei bis Jänner 2019 noch drei folgenden "STARS VON MORGEN" mit studierenden Hochbegabungen aus der Klasse der weltweit gefeierten Pianistin LILYA ZILBERSTEIN an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Erfunden vom zeitgenössischen Komponisten MAXIM SELOUJANOV wird die Serie von der Kultur Innere Stadt Wien gefördert.


Programm:

STARS VON MORGEN – Keuschheit und Leidenschaft

HEUIJAE KIM (Klavier)

F. Schubert Sonate in C-Moll, D 958
Allegro, Adagio, Menuett–Allegro, Allegro

Pause

S. Rachmaninov 6 Moments Musicaux, Op. 16
1. Andantino, 2. Allegro, 3. Andante cantabile, 4. Presto, 5. Adagio sostenuto, 6. Maestoso

HEUIJAE KIM, geb. in Südkorea, Klavierunterricht ab sieben Jahren, Studium an der Kyunghee University bei Julius-Jeongwon Kim. 2013 Beteiligung am Chosunilbo Debut Concert. Seit Herbst 2015 Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Lilya Zilberstein.



STARS VON MORGEN – Keuschheit und Leidenschaft

Klavier: HEUIJAE KIM
Moderation: MAXIM SELOUJANOV

21.6.2018, 19h30

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG / LSG),
Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2018 - Roter Salon12.12.2018 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__33.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK