Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > Vier Soprane, vier Welten

Vier Soprane, vier Welten

DIJANA KOS, LAURA ELLIGSEN, IRENA KRSTESKA, MARIA ISABEL SEGARRA

Datum: 02.11.2019
Beginn: 19:00
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Vier_Soprane-prgrm

Sie sind international aufstrebend und arbeiten trotz ihrer Jugend schon mit den größten Dirigenten zusammen: die vier Sopranistinnen IRENA KRSTESKA aus Mazedonien, LAURA ELLIGSEN aus Kanada, MARIA ISABEL SEGARRA aus Spanien und DIJANA KOS aus Kroatien. Im Rahmen des Vereins Rundreise der Traditionen – Musik kennt keine Grenzen finden sie jetzt zu einem Sopranistinnen-Konzert der Superlative zusammen, um beachtenswerte Komponisten, die nicht so oft gespielt werden, ihnen persönlich und ihrer Herkunft jedoch nahe liegen, zu singen. 

Das Werke-Programm kommt von:
Brite FREDERICK EDWARD WEATHERLY (1848 –1929), der vor allem für 3000 Texte populärer englischer Lieder bekannt ist.
JOSIP (JOSEPH) HATZE (1879 – 1959), geboren in Split unter der österreichisch-ungarischen Monarchie, einer der ersten, sehr prominenten kroatischen Komponisten im mediterranen Stil der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der zudem sechzig Lieder schuf.
FRANJO LUCIC (1889 – 1972), ebenfalls ein kroatischer Komponist, Musikwissenschaftler und Organist.
TRAJKO PROKOPIEV (1909 – 1979), Komponist, Dirigent und Begründer der mazedonischen Musikkultur. Er nutzte historische, mythologische und Volks-Motive – Elemente, die dort eine signifikante Rolle spielen.
ANDREJ NAUNOV ist ein lebender Pianist, Dirigent und Komponist aus Mazedonien.
STANISLAO GASTALDON (1861 – 1939), ein italienischer Komponist, der hauptsächlich Kammerlieder für Solo-Gesang und Klavier komponierte.
AUGUSTIN LARA (1897 – 1970), ein mexikanischer Komponist (700 Werke!) und Sänger.

Begleitet werden die Damen vom bulgarischen Dirigenten, Pianisten und Chordirigat-Assistenten der Wiener Staatsoper SVETLOMIR ZLATKOV. Er ist ein weitgereister und vieldekorierter Solist und Teil diverser Kammermusik-Ensembles.
Außerdem spielt zu einigen Liedern der kroatische Gitarrist GRGUR BEGOVAC. Er ist mdw-Student und tritt in Sälen wie dem Ehrbar Saal, im Musikverein auf. Gründungsmitglied des ViennElly Gitarrenquartetts.


Zu den Sopranistinnen:

IRENA KRSTESKA Feurig und leidenschaftlich gelingt ihr der Spagat zwischen brillanten Koloraturen und hinreißendem Spiel. Sie ist ein „jugendlich-dramatischer Koloratursopran“ mit elegante Stimmführung und überzeugender Charakterdarstellung. Die vielseitige Sängerin arbeitete mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Uwe Theimer, Maximilian Cencic, Christofer Spinozi oder Ricardo Muti. Solistin in der Staatsoper Wien in „Lohengrin“ (Richard Wagner), „Turandot“ (Giacomo Puccini) oder „Manon Lescaut“ (Giacomo Puccini). Gasttournee in Bergen, Norwegen, in Rimski-Korsakovs „Legende von der unsichtbaren Stadt“. 2017 Solistin in Beethovens 9. Symphonie beim Festival in Taipeh unter Christian Arming. Rollen: Königin der Nacht aus Mozarts „Die Zauberflöte“, Constanze aus „Die Entführung aus dem Serail“ (W.A. Mozart), Fiordiligi aus „Cosi fan tutte“ (W.A. Mozart), Gilda aus „Rigoletto“ (Giuseppe Verdi), Adian aus „Elisir d´amore“ (Gaetano Donizetti). Operette mit Tanz und Gesang: Laura aus Millöckers „Der Bettelstudent“, Sylva Varesci in Kálmáns „Die Csárdásfürstin“ oder Hanna in Lehárs „Die lustige Witwe“. 

LAURA ELLIGSEN Geboren in Dublin, Ontario, Kanada, Mitglied der Chorakademie der Wiener Staatsoper. Singt ein Repertoire von 50 Opern.

MARIA ISABEL SEGARRA Preisträgerin mehrerer Auszeichnungen und Stipendien (Alexander von Humboldt-Stiftung, Yehudi Menuhin Live Music Now Organisation. Bayreuther Festspiele duRch die Richard Wagner Stipendienstiftung), Musikförderpreis des Kulturfonds Baden. Meisterkurse bei KS Christa Ludwig, KS Julia Varady, KS Helen Donath, KS Thomas Hampson, Joyce DiDonato u.a. DVD mit der Fundación de la Zarzuela in Zusammenarbeit mit dem Museum Thyssen-Bornemissza und eine CD mit Deutschlandradio und dem Label Capriccio mit Werken von Alberto Ginastera auf. Konzerte im Spiegelsaal in der Kammeroper Schloss Rheinsberg. „Zweite Dame“ in Mozarts Die Zauberflöte an der Sommer Oper Bamberg, Gretel in Humperdincks Hänsel und Gretel am Theater Altenburg-Gera, Sopransolo in Mahlers Vierter Sinfonie unter der Leitung von Ariane Matiakh, Liederabend mit Liedern von Kit Armstrong am Würzburger Mozartfest. Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln: in König Arthur und Bergère/Eule in L’enfant et les sortilèges, Hahn/Specht in Das schlaue Füchslein, Eve in der Uraufführung von Ingfried Hoffmanns Die Heinzelmännchen zu Köln, des Bauern Tochter in Orffs Die Kluge, Meermädchen in Oberon, Barbarina in Le nozze di Figaro sowie Ginevra Scotti in Die Gezeichneten.

DIJANA KOS (erkrankt) Gesangstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Sebastian Vittucci), danach Masterstudium „Lied und Oratorium“. Rollen: Vespeta in der Oper Pimpinone von Georg Philipp Telemann, Brautjungfer und Chor in der Oper Der Freischütz von Carl Maria von Weber. Arien-und Liederabende in Wien und in Kroatien, Heferer Orgel Konzertzyklus in Kroatien. Mitglied der Chorakademie der Wiener Staatsoper, wo sie in zahlreichen Opern auf der Bühne zu sehen ist.

Rundreise der Traditionen Logo

____________________________________________________________________________

  

Vier Soprane, vier Welten

Soprane: DIJANA KOS (erkrankt), LAURA ELLIGSEN, IRENA KRSTESKA, MARIA ISABEL SEGARRA
Klavier: SVETLOMIR ZLATKOV
Gitarre: GRGUR BEGOVAC

2.11.2019, 19h

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2019 - Roter Salon13.11.2019 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__91.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK