Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > STARS VON MORGEN

STARS VON MORGEN

Die farbenreiche Pianistin SAKURAKO KITA

Datum: 04.11.2022
Beginn: 19:30
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Sakurako Kita_Stars von Morgenprgrm

Wir sind im fünften Jahr der Serie, die von Komponist MAXIM SELOUJANOV ins Leben gerufen wurde, und damit in der Folge 26: Stars von Morgen im ersten Bezirk präsentiert diesmal ein Klavier-Genie aus Japan: SAKURAKO KITA. Mit ihren zwanzig Jahren wagt sich die mehrfache Wettbewerbsgewinnerin und LILYA ZILBERSTEIN-Studentin an die anspruchsvolle, letzte Klaviersonate MOZARTs aus dem Jahr 1789 heran: an die Sonate Nr. 18, in D-Dur, KV 576 mit den 3 Sätzen, Allegro, Adagio, Allegretto. Verweise an Bach und Haydn sind darin zu erkennen. Und die Synthese aus polyphonem und galantem Stil erfordert eine erfahrene Pianistin.

Sinn für Dramatik und Technik verlangt indessen SERGEJ RACHMANINOFF in seinen 1917 vollendeten Études-Tableaux op.39, bestehend aus 9 Teilen, alle in Moll-Tonarten gehalten. Drei Todesfälle im nächsten Kreis des Komponisten, sowie die Auswirkungen des 1. Weltkriegs sind darin als Angst vor dem Tod zu spüren, die Musik ist an vielen Stellen düster und ernst. KITA wird die Nummern 1 bis 5 spielen.

„Konzert für Klavier ohne Orchester“ nannte ROBERT SCHUMANN seine Klaviersonate Nr.3 in f-moll, Op. 14, die er 1853 mit einem beigefügten Scherzo im zweiten Satz überarbeitet hatte. Das Andantino im 3. Satz überrascht und stammt von seiner Frau, CLARA SCHUMANN. Der Schlusssatz ist mit einer Coda brillant und kraftvoll. Die bedeutendsten Pianisten wie Horowitz und Pollini haben das Werk interpretiert.

Eine nähere Werkeinführung übernimmt am Abend Musikjournalistin EVGENIIA LIANSKAYA-LININGER.



SAKURAKO KITA, 2002 in Japan geboren, begann mit ihrer Lehrerin Mitsuko Ii bereits dreijährig mit dem Klavierspiel. Später studierte sie an der Musikschule Tokyo University of Arts; ihre Lehrer dort waren Akira Eguchi und Miku Omine. Mehrere Wettbewerbspreise: 2014 beim Jenö Takacs Competition in Oberschützen, 2016 Erste Arthur Rubinstein International Youth Piano Competition in China, 2019 beim Krainev International Competition in Moskau, 2021 beim Beethoven International Competition in Japan. Derzeit Studentin an der MDW in der Klasse von Prof. Lilya Zilberstein.

___________________________________________________________________________



Programm:


STARS VON MORGEN – Pianistin SAKURAKO KITA

WOLFGANG A. MOZART    Sonate Nr. 18, in D-Dur,  KV 576
SERGEJ RACHMANINOFF   Etudes-tableaux Op. 39 NN. 1., 2., 3., 4., 5.
ROBERT SCHUMANN          Sonate Nr. 3 Op.14 f-moll "Konzert ohne Orchester"

_________________________________________________________________________
  

STARS VON MORGEN

Klavier: SAKURAKO KITA
Werkeinführung: EVGENIIA LIANSKAYA-LININGER
Moderation: MAXIM SELOUJANOV

Fr, 4.11.2022, 19h30

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen online oder unter: rotersalon(at)oestig.at

 
© 2022 - Roter Salon10.12.2022 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/bRes__1/iEvId__210.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH