Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > Scrambolage

Scrambolage

STICKNEY, COLEMAN, LANG

Datum: 25.05.2018
Beginn: 20:00
Ort: Roter Salon

Stickney Cole Lang

Wer das südkalifornische Musikwunder PAMELIA STICKNEY einmal live erlebt – im Roten Salon erstrahlte sie 2017 mit Marie-Theres Rauba in Spanish Daydreams als Klassikinterpretin – und persönlich kennengelernt hat, wird eines feststellen: was die Künstlerin an poetischer Konzentration und feinfühliger Exaktheit während des Musizierens mit ihrem mystisch-bizarren Instrument „Theremin“ ausstrahlt, ergänzt sie durch ihr quirlig-unkonventionelles Naturell, sobald sie zu reden beginnt. Das erklärt ihre unglaubliche Energie und Virtuosität, die den Raum erfüllen.

Da ist es nur konsequent, dass sie sich für ihre eigene Band SCRAMBOLAGE zwei Partnerinnen holt, die ihr künstlerisch in Nichts nachstehen: die gebürtige Australierin, Cellistin MELISSA COLEMAN, und die österreichische Pianistin MONIKA LANG. Die Beiden sind auch als Duo oder als „Freihaus 4“ mit Tini Kainrath und Sigi Finkel aufgetreten. Sie unterscheiden sich von der eigenwilligen Autodidaktin STICKNEY, die „neben“ ihrem Instrument stehend mit elektromagnetischen Schwingungen, stummer Kopfstimme und Handgesten wie drei Streichinstrumente zugleich erklingt, nur insofern: sie spielen konventionelle Instrumente, die sie sich über die höchstmöglichen Ausbildungsabschlüsse, die diese Branche nur bieten kann, angeeignet haben. Alle drei sind am Ende jedoch neugierige, experimentelle „Grenzgänger“ innerhalb bekannter und angenehmer Klänge.

PAMELIA STICKNEY beschreibt ihre Band, deren Name auf einem Wortspiel zwischen „scrambological“ (kratzbürstig) und „Karambolage“ (Aufprall vieler Verkehrsteilnehmer) beruht, folgendermaßen: „SCRAMBOLAGE ist ein Zusammenstoß von Improvisation und Komposition, als interagiere ein Trio mit Bach, Bil Evans und Ravel. Seine Vision ist jene von Zeit-überschreitenden Reisenden, mit der Leidenschaft, aus ihren verschiedenen Inspirationsquellen neue Arrangements und Originalkompositionen zu schaffen.“

Gut zu wissen, dass die Quellen von STICKNEY im Bereich von Klassik bis zu Art-Rock-Funk-Jazz mit Stars wie John Zorn, Grace Jones, Yoko Ono, David Byrne, Ensemble XX. Jahrhundert und Otto Lecher liegen. LANG ist Jazzpianistin, Komponistin und Arrangeurin und hat zuletzt die CD „A Tribute to Bil Evans“ mit dem Monika Lang Trio (Uli Langthaler, Wolfgang Reisinger) herausgebracht. COLEMAN findet man in Musikformationen und Ensembles weltweiter und namhafter klassischer, Avantgarde-, Jazz- und Weltmusik-Festivals. Sie arbeitet auch mit zeitgenössischem Tanz und (Burg-)Theater zusammen und wirkt in multimedialen Projekten mit. Ihr CD-Oeuvre umfasst 40 CDs.



Scrambolage – STICKNEY, COLEMAN, LANG

Theremin: PAMELIA STICKNEY
Cello: MELISSA COLEMAN
Klavier: MONIKA LANG

25.5.2018, 20h

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG),
Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Eintritt: 15,– Studenten 10,–

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2018 - Roter Salon22.10.2018 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__28.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK