Newsletter Anmeldung
Roter Salon > Aktuelles & Veranstaltungen > GOTTFRIED VON EINEM

GOTTFRIED VON EINEM

Hommage: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Datum: 15.11.2018
Beginn: 19:30
Ort: Roter Salon der OESTIG LSG

Gottfried_von_Einem_Hommage

Im Zentrum dieses Programms stehen die späten kammermusikalischen Werke von GOTTFRIED VON EINEM: das Flötenquartett, Solostücke für Cello sowie sein letztes Werk, ein Streichtrio, nebst Werken seiner Schüler H.K. GRUBER und DIETER KAUFMANN sowie der jüngeren Generation.

GOTTFRIED VON EINEM ist in erster Linie als Opernkomponist bekannt, sein eigenwilliges Spätwerk, das unabhängig von jeglichen Schulen von einem eigenen Stil und einer Knappheit geprägt ist, wird relativ selten gespielt. Als Lehrer vermittelte er handwerkliches Können und Eigenständigkeit: seine zwei Schüler schlugen ganz individuelle, selbstständige Wege ein, die sich kaum einordnen lassen: Das Sarkastisch-kabaretthafte bei H.K GRUBER, und das Politische bei DIETER KAUFMANN wird nun mit lyrischen, weniger bekannten Kammermusikwerken kontrapunktiert, und zwar durch:

Das großangelegte Flötenquintett von AKOS BANLAKY– der sein Handwerk bei dem Gruber-Mitstreiter Kurt Schwertsik erlernt hat, und für dieses Hommage-Programm gesamtverantwortlich ist – zeugt von volksmusikantischer Inspiration, WOLFRAM WAGNERS spielfreudiges Flötentrio kontrastiert mit einem hochkonzentrierten Duo für Flöte und Klavier von MAXIM SELOUJANOV („Seine Musik kann kraftvoll-dynamisch sein oder kaleidoskopisch-vielfarbig, insistierend-bohrend oder lyrisch-verhalten, konzentriert-expressiv oder bunt-assoziativ. Dabei bewegt sich Seloujanov jenseits postmoderner Beliebigkeit und Oberflächlichkeit.“ Christian Ude)


Die Interpreten


MARTIN ROTTER, Flöte, in Tirol aufgewachsen, Diplom in den Fächern Konzertfach  und Instrumentalpädagogik in Wien. Substitut in den Orchestern Wiens – regelmäßige kammermusikalische Auftritte mit verschiedenen Ensembles (z.Bsp. Quinternio) in Europa und Asien. Konzertdebüt als Solist im Jahr 2003. Seit 1999 Lehrtätigkeit in den Fächern Querflöte, Ensemble und Kammermusik.

ELENA ROZANOVA, Violine, Studium am Staatskonservatorium in St. Petersburg und an der mdw, sowie am Konservatorium der Stadt Wien (1991-1993), u.a. Substitutin im Orchester der Volksoper Wien, sowie im Orchester des Stadttheater Baden, Konzertmeister im Franz-Lehar-Orchester, Künstlerische Leiterin bei „The Sound of Austria“

JACQUELINE KOPACINSKI, Viola, aus moldawischer Musikerfamilie stammend, studierte ab 1990 an der mdw, Teilnahme an Impuls09 Akademie für zeitgenössische Musik Kunstuni Graz, Mode-Studien an diversen Schulen, spielt Kammermusik in diversen Ensembles und Festivals Wiens und Deutschlands, Solistin im Salonorchester Divertimento Viennese und Occentric Orchester Wien

LILYANA KEHAYOVA, Violoncello, nationale Musikschule in Sofia / Bulgarien, ab 2009 Studium am Konservatorium Wien Privatuniversität, Solistin im Musikverein Wien, in Barcelona, Prag, Bukarest, Musik-Managementtätigkeiten, Teilnahme an internationalen Festivals

REINHARD SCHOBESBERGER, Klavier, 1978 in Oberösterreich geboren. Erster Klavierunterricht mit sechs in Salzburg (Prof. Heinz Walter vom Mozarteum Salzburg). Mit vierzehn Bruckneruniversität (Prof. Gottfried Hemetsberger), Klavier-Konzertfach- und Pädagogik-Studium, sowie Orgel (Prof. Brett Leighton). Solistische Klavierkonzerte und mit Orchester in Österreich, Italien, Argentinien, Schweiz, Deutschland, Rumänien.

 

Programm:

GOTTFRIED VON EINEM – Hommage: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft


GOTTFRIED VON EINEM      Streichtrio - Fragment

MAXIM SELOUJANOV         „Willst du den Mond sehen, schaue zum Himmel, und nicht in die         
                                               Pfütze" – Flöten-Klavier-Stück
 

WOLFRAM WAGNER           „Flötentrio“                                               

HK GRUBER                           „Gioco a tre“

DIETER KAUFMANN            „Berceuse“                                           

AKOS BANLAKY                   „Flötenquintett“                                               

 

                               
_________________________________________________________________________
  

GOTTFRIED VON EINEM – Hommage: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Flöte: MARTIN ROTTER
Violine: ELENA ROZANOVA
Viola: JACQUELINE KOPACINSKI
Cello: LILYANA KEHAYOVA
Klavier: REINHARD SCHOBESBERGER

15.11.2018, 19h30

Roter  Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG LSG), Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at

 
© 2018 - Roter Salon17.11.2018 | https://www.rotersalon.at/de/Roter-Salon/Aktuelles_Veranstaltungen/iEvId__44.htm
Weitere Links
Logo Artware Multimedia GmbH

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK